Nachhaltigkeit
Der Umwelt zu Liebe!

Sie stehen wahrscheinlich öfters vor folgender Entscheidung: Soll ich meine Wäsche nun in den Fachbetrieb bringen oder mache ich es selber? Meist entscheidet man sich hier diese Tätigkeiten selber durchzuführen.

Wir wollen Sie nicht über die Zeitersparnis oder Sonderpreise locken, vielmehr wollen wir Ihnen aufzeigen, dass Sie mit der Hilfe von Klink Textile Pflege-Dienste die Umwelt entlasten können.

Niederländische naturwissenschaftliche Institute (TKT und TNO) haben eine Vergleichsstudie aufgestellt durch die die Unterschiede zwischen der Haushaltswäsche und dem Waschen im Fachbetrieb verdeutlicht werden sollen.

Das Ergebnis dieser Studie zeigt auf, dass durch das Waschen in Fachbetrieben Einsparungen von bis zu 63% bei Wasser- und Stromverbrauch erzielt werden können. Im Folgenden gehen wir von einer Durchschnittsersparnis von 50% aus. Dies ist z.B.: dadurch zu erklären, dass der Fachbetrieb jegliche Prozesse optimiert hat, Wasser aufbereitet und wiederverwendet sowie Wärmerückgewinnungssysteme verwendet. Diese Möglichkeiten stehen der Privatperson nicht zur Verfügung.

Dazu eine kleine Beispielrechnung:

Haushalte Deutschland:

ca. 40 Millionen

Waschgänge pro Haushalt im Jahr:

220 Waschgänge

Waschgänge in Deutschland pro Jahr:

8,8 Milliarden

Durchschnittlicher Stromverbrauch pro Waschgang:

0,85 kW/h

Durchschnittlicher Wasserverbrauch pro Waschgang:

52 Liter

Hieraus resultiert folgender Energiebedarf für die Haushaltswäsche pro Jahr auf ganz Deutschland berechnet:

Strom

7,48 Milliarden kW/h

Wasser

464 Milliarden Liter

Wenn nun die gesamte Wäsche der Deutschen in einem Fachbetrieb gereinigt werden würde und wir weiterhin von den oben aufgezeigten Einsparungen von 50 % ausgehen, könnten die folgenden Einsparungen realisiert werden:

Stromeinsparung

3,74 Milliarden kW/h

Wassereinsparung

232 Milliarden Liter

Um diese Werte in Relation zu setzen möchten wir Ihnen noch folgende Werte aufzeigen:

Leistung eines Kohlekraftwerkes pro Jahr:

ca. 5,5 Milliarden kW/h

CO2-Ausstoß eines Kohlekraftwerkes pro kW/h:

ca. 1 Kg

Trinkwasserbedarf in Deutschland pro Jahr:

ca. 75 Milliarden Liter

Durch die erzielten Einsparungen könnte somit der CO2-Ausstoß um 3,74 Millionen Tonnen reduziert werden und ein kleineres Kohlekraftwerk würde überflüssig werden. Zudem entspricht die Einsparung im Wasserverbrauch dem Trinkwasserbedarf in Deutschland für ca. 3 Jahre.

Dies sind Werte, über die es sich besonders in der heutigen Zeit lohnt nachzudenken da auch bereits in Industriestaaten ein Wassermangel beklagt wird.

Da wir jedoch nicht davon ausgehen, dass alle Deutschen Ihre komplette Wäsche in einen Fachbetrieb geben werden, wollen wir Ihnen noch einen weiteren Gedanken unterbreiten. Als kurzfristiges Ziel könnte man versuchen einen Waschgang pro Woche einzusparen.

Durch diese Einsparungen könnte der Energiebedarf um folgende Werte reduziert werden:

Stromeinsparungen:

1,768 Milliarden kW/h

Wassereinsparungen:

110 Milliarden Liter

Einsparungen bei CO2-Ausstoß:

1,768 Millionen Tonnen

Jetzt fragen Sie sich sicherlich: Wie soll ich denn einfach so einen Waschgang pro Woche einsparen? Wenn die Wäsche schmutzig ist, muss diese gewaschen werden. Auch hierfür bieten wir Ihnen eine Lösung.

Lassen Sie uns Ihre Textilien fachmännisch ausrüsten. Durch unsere Imprägnierung und unseren Fleckschutz können Sie die Waschzyklen erheblich verlängern. Verschmutzungen können durch unsere Ausrüstungen nicht so schnell in die Faser einziehen. Somit können Sie sich eine vorzeitige Wäsche ersparen.

In diesem Bereich entwickeln wir momentan ein neues Verfahren, durch das diese Appreturen wasser- und abwasserfrei aufgebracht werden können. Dadurch werden weitere Einsparungen umgesetzt.

Klink Textile Pflege-Dienste arbeitet konstant daran alle Einsparmöglichkeiten zu nutzen.
Sie sehen aber schon jetzt: Mit unserer Hilfe können Sie die Umwelt schonen.

Lassen Sie uns nicht nur über Nachhaltigkeit sprechen.
Lassen Sie uns die Nachhaltigkeit zusammen umsetzen!

Ihr Team von Klink Textile Pflege-Dienste